Petra Roths Buchpremiere

Frankfurt - Als langjährige Frankfurter Oberbürgermeisterin kämpft Petra Roth für die Nöte der Kommunen an vorderster Stelle. Unter dem Titel „Aufstand der Städte“ hat die CDU-Politikerin, Präsidentin des Deutschen Städtetags, heute ihr erstes Buch vorgelegt.

In ihrem Werk wirbt sie dafür, die Städte finanziell besser auszustatten. Eine Reform des Föderalismus müsse der „sich rasant verändernden Lage in der Republik“ gerecht werden.

„Die Städte erheben sich, weil sie sich mit ihren guten Ideen für die Zeit des Wandels nicht ernst genommen fühlen“, schreibt Roth. Bei der politischen Beteiligung der Bürger oder in der Klimapolitik seien Anstöße aus den Kommunen für die Gesellschaft entscheidend.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare