Unfallflucht mit tödlichem Ausgang

Frau überfahren und anschließend beseitigt

+
Blick auf einen Bachlauf an einem Feldweg bei Calden-Meimbressen, in dem am Sonntag eine Frauenleiche gefunden wurde.

Kassel/Calden - Eine Frau wird in Calden tot in einem Graben gefunden. Die Obduktion ergibt, dass ein Fahrzeug sie angefahren hat. Doch sie starb nicht dort, wo sie gefunden wurde.

Die tote Frau, die am Sonntag bei Calden in Nordhessen entdeckt wurde, ist nach einem Verkehrsunfall zum Fundort gebracht worden. Wie die Polizei Kassel heute mitteilt, hat dies die Obduktion ergeben. „Die Verletzungen sprechen deutlich dafür“, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten ermitteln nun wegen einer Unfallflucht mit tödlichem Ausgang. Hinweise auf ein Tötungsdelikt gebe es derzeit nicht, sagte der Sprecher weiter. Vermutlich sei die 52 Jahre alte Frau aus der Gemeinde Calden in der Nacht zu Sonntag als Fußgängerin auf einer Straße in der Nähe des Fundortes im Ortsteil Meimbressen unterwegs gewesen.

Eine Spaziergängerin hatte die Leiche am Sonntag in einem Flutgraben bei einem Feldweg gefunden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen - und dem Unfallfahrer. Erst am Mittwoch war in Calden ein 35 Jahre alter Mann auf einem Feldweg in seinem Wagen erschossen worden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. (dpa)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion