Zwei Tage nach der Massenschlägerei

Calden: Noch ein Flüchtling im Krankenhaus

Calden - Zwei Tage nach der Massenschlägerei in einer Notunterkunft für Flüchtlinge im nordhessischen Calden liegt noch ein Verletzter im Krankenhaus. Sieben weitere seien nach ambulanter oder stationärer Behandlung entlassen worden, sagte ein Polizeisprecher am heute in Kassel.

Am Sonntagabend hatten sich in Calden rund 300 Albaner mit 70 Pakistanern und anderen geprügelt. elf Flüchtlinge und drei Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt. Die drei Beamten sowie drei Flüchtlinge waren durch Reizgas leicht verletzt worden und noch am Ort behandelt worden.

Nach der Schlägerei sprach sich die Gewerkschaft der Polizei (GdP) für eine getrennte Unterbringung von Christen und Muslimen in Asylbewerberunterkünften aus. Flüchtlinge und Unterstützer machten dagegen auf die angespannte Situation in der Zeltstadt aufmerksam.
(dpa)

Flüchtlings-Unterkünfte in Flammen: kein Ende der Anschläge

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion