Viele Flüge gestrichen

Computer-Panne stört Betrieb am Frankfurter Flughafen

Frankfurt - Eine schwere Computerpanne hat heute den Betrieb am Frankfurter Flughafen behindert. Der Betreiber Fraport bestätigte Informationen der Lufthansa, dass eine wichtige Datenbank zur Disposition der Flugzeugabfertigung ausgefallen war.

Fluggastbrücken, Gästebetreuer oder Gepäckabfertiger mussten per Funk an die jeweiligen Standorte der Flugzeuge gelenkt werden. Einem Fraport-Sprecher zufolge wurden 71 von insgesamt 1560 geplanten Flügen gestrichen. Laut Lufthansa stand das System mehr als acht Stunden nicht zur Verfügung und der Flugbetrieb musste eingeschränkt werden. Bis zum Mittag habe man 23 Flüge mit zusammen 2600 Gästen streichen müssen. Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister erklärte: "Ich erwarte, dass das Fraport-Management die offensichtlich vorhandenen Infrastrukturprobleme schnell in den Griff bekommt." (dpa)

Wie Urlauber von den deutschen Regionalflughäfen profitieren

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.