Nach Pleite

Cotton Club: Bangen ums Eintrittsgeld

+

Frankfurt - Die Pleite der in Mannheim ansässigen Cotton Club Dinnershow GmbH & Co. KG, Veranstalter der Dinnershow „Cotton Club“ in Frankfurt und München, schlägt Wellen.

Derweil das Zelt an der Ferdinand-Happ-Straße in Frankfurt ausgeräumt wird, bangen Personal, Lieferanten und vor allem auch Kartenkäufer um ihr Geld. Auf seiner Homepage kündigt das Unternehmen zwar an, dass bereits erworbene Eintrittskarten im Vorverkauf umgetauscht werden könnten, doch wie dies geschehen soll, bleibt offen. Die Tickethotline 01806/229929 ist nicht mehr zu erreichen und unter der Rufnummer 0621/2506360 ist nur eine Bandansage zu hören, die die Absage der Showveranstaltungen bis einschließlich 28. Dezember verkündet.

Lesen Sie dazu auch:

Cotton Club ist pleite

Nonplusultra der Artistenwelt

Eine konkrete Möglichkeit, den Eintrittspreis erstattet zu bekommen, haben derzeit nur Kunden, die ihre Tickets direkt online oder über das Callcenter von Eventim erworben haben. Auf eventim.de ist unter der Rubrik „Hilfe und Kontakt/Häufige Fragen“ die Vorgehensweise beschrieben. In München soll ein Eventim-Sprecher allerdings auf den Veranstalter verweisen haben. Und der ist nicht zu erreichen.

isi

Quelle: op-online.de

Kommentare