Hoher Schaden

Dachstuhlbrand: Feuerwehr mit Problemen beim Löschen

+

Frankfurt - Die Flammen breiteten sich schnell aus, die Feuerwehr hatte viel zu tun. Bei einem Dachstuhlbrand in Frankfurt entstand ein hoher Schaden.

Ein Dachstuhlbrand im Frankfurter Stadtteil Höchst hat einen Schaden von rund 250.000 Euro verursacht. Die Ursache sei noch unklar, teilte die Feuerwehr heute mit. Als die alarmierten Helfer am frühen Montagabend bei dem Wohn- und Geschäftshaus eintrafen, stand das Dach bereits in Flammen. Alle Menschen hatten das Haus verlassen, niemand verletzte sich.

Da die Flammen bereits die Isolierung erfasst hatten, war das Löschen laut Feuerwehr schwierig. Unter anderem mit einem Kran, Drehleitern und Motorsägen arbeiteten Dutzende Helfer bis spät in die Nacht. Die umliegenden Straßen waren gesperrt.

Trainingscenter erfüllt Feuerwehrträume

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion