Dank Bonusprogramm bei der Krankenkasse sparen

+
Wer sich regelmäßig in einem Verein oder im Fitnessstudio sportlich betätigt, bekommt im Bonusprogramm vieler Krankenkassen Punkte gutgeschrieben.

Der Beitragssatz der Krankenkassen ist für alle Bürger einheitlich. Mit Wahltarifen oder Bonusprogrammen lässt sich trotzdem bei der Versicherung Geld sparen. Gesundheitsbewussten Versicherten, die sich aktiv um Vorsorgeuntersuchungen kümmern, winken ansehnliche Prämien. Was Sie dafür tun müssen.

Vergleichen und den richtigen Tarif finden

Der Krankenkassenbeitrag ist mit 15,5 Prozent des Bruttoeinkommens gesetzlich festgelegt und wird zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufgeteilt. Krankenkassen bieten meist nur gesetzlich vorgeschriebene Regelleistungen an. Was der Versicherte für sein Geld bekommt, hängt auch davon ab, ob er sich für ein zusätzliches Bonusprogramm oder einen Wahltarif entscheidet.

Obwohl das deutsche Gesundheitssystem im weltweiten Vergleich eines der besten ist, können gesetzliche Kassen nicht immer im vollen Umfang auf die Bedürfnisse der Versicherten eingehen. So werden häufig Leistungen wie zum Beispiel bei einem stationären Aufenthalt die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer mit Chefarztbehandlung nicht getragen. Daher bieten viele Krankenkassen ihren Versicherten zusätzlich Wahltarife oder Bonusprogramme an.

Wer sparen will, informiert sich deshalb am besten über die verschiedenen Programmangebote. Je besser das Angebot zu Ihnen passt, desto leichter fällt es, dieses aktiv zu nutzen.

Wahltarife und Bonusprogramme – so funktioniert's

Mit dem Bonusprogramm einer Krankenkasse ist es Versicherten möglich, ihre Ausgaben für die Krankenversicherung selbst zu beeinflussen. Der Wahltarif AGIDA bietet zum Beispiel ein Bonusprogramm mit dem Sie bis zu 360 Euro pro Jahr sparen können. Das Bonusprogramm setzt sich aus drei Bausteinen zusammen: Direkt-, Gesundheits- und Kostenbonus.

Der Direktbonus beläuft sich auf 50 Euro pro Jahr. Dieser finanzielle Vorteil leitet sich aus der Struktur als „Direkte“ ab: AGIDA hat keine Geschäftsstellen und ist ausschließlich über Internet, Telefon, Post oder Fax erreichbar.

Der Gesundheitsbonus beruht auf einem Anreizsystem für Versicherte, die sportlich aktiv sind und regelmäßig an Vorsorgemaßnahmen teilnehmen. AGIDA definiert eine Liste an gesundheitsfördernden Angeboten und Aktivitäten, bei denen Bonuspunkte gesammelt werden können. Jeder Bonus wird im Verhältnis eins zu eins in Euro gutgeschrieben. Im Jahr kann man so bis zu 100 Euro zurückbekommen.

Der Kostenbonus von maximal 210 Euro kommt zum Tragen, wenn im Laufe eines Jahres wenig oder keine Leistungen in Anspruch genommen werden. Die Höhe des Bonus richtet sich dabei individuell nach dem Bruttoeinkommen.

Diese Vorsorgemaßnahmen wirken sich bei den meisten Kassen positiv auf Ihren Bonus aus:

  • Mitgliedschaft im Sportverein oder Fitness-Studio
  • Gesundheitsvorsorge für Schwangere
  • Jährliche Zahnkontrolle
  • Regelmäßige Schutzimpfungen
  • Krebsvorsorge
  • Entwöhnungsprogramme für Raucher

Kommentare