Entwicklung von Studenten

Wege-App für Rollstuhlfahrer

+
Die App „Wheel Guide“ für Rollstuhlfahrer soll kostenlos erhältlich sein.

Darmstadt - Bordsteine, Kopfsteinpflaster und Rampen sind für Rollstuhlfahrer oft unüberwindbare Hindernisse. Studenten der Hochschule Darmstadt haben eine App entwickelt, die beim Finden freier Wege helfen soll.

Bordsteine zu hoch, Bürgersteige zu eng - unangenehme Überraschungen dieser Art können sich Rollstuhlfahrer in Darmstadt künftig unter Umständen ersparen. Informatik-Studenten haben eine App-Navigation für das Mobiltelefon entwickelt, die zeigen soll, wo es langgeht und wo nicht. „Wheel Guide“ wird kontinuierlich verfeinert und im März auf der Computermesse CeBIT in Hannover vorgestellt. „Die Resonanz ist enorm“, sagt die Projektleiterin, Professorin Bettina Harriehausen-Mühlbauer (53), von der Hochschule Darmstadt. „Da ist ein Riesenbedarf da.“ Nutzer können „Wheel Guide“ auf sich persönlich zuschneiden. Die App soll kostenlos bleiben.

Kürzlich wurde „Wheel Guide“ um die Stadt Rödermark (Landkreis Offenbach) erweitert. „Wir haben auch internationale Anfragen, etwa aus Luxemburg“, sagt Harriehausen-Mühlbauer. Die App erinnert an eine Verkehrsampel: bei Grün ist der Weg barrierefrei, bei Gelb nur eingeschränkt und bei Rot geht nichts mehr. Sie berücksichtigt auch Hindernisse, die nur eine Zeit lang da sind, wie etwa Baustellen. Dann wird eine Alternativ-Route empfohlen.

Vorsicht! So werden Sie täglich überwacht

Vorsicht! So werden Sie täglich überwacht

dpa

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare