Dealer bande aus Thailand zerschlagen

Frankfurt - Nach monatelangen Ermittlugen: Bei einer Drogenrazzia in fünf Bundesländern haben Fahnder einen Ring mutmaßlicher thailändischer Drogenhändlerinnen zerschlagen.

Acht Frauen wurden festgenommen, zudem stellten die Fahnder mehr als 15.000 Drogen-Pillen sicher, wie die Polizei heute mitteilte. Die Frauen im Alter von 28 bis 65 Jahren sollen seit mehreren Jahren unter anderem aufputschendes Methamphetamin in Pillenform aus Thailand nach Deutschland geschmuggelt haben. Bei einzelnen Lieferungen sollen bis zu 10.000 Tabletten geschmuggelt und hauptsächlich in Frankfurt und den an Hessen grenzenden Bunderländern verkauft worden sein.

Bei der Razzia waren am vergangenen Wochenende Wohnungen und Geschäftsräume in Frankfurt, Mannheim, Saarbrücken, München und Köln durchsucht worden. Neben den acht Frauen wurden drei Männer aus Deutschland festgenommen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten unter anderem 582 Viagra-Tabletten, rund 221.000 Euro Bargeld und zwei Autos. Zwei mutmaßliche Drahtzieherinnen und ein Mann wurden in Untersuchungshaft geschickt. Seit Dezember 2010 hatten die Beamten in dem Fall ermittelt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare