Demo und Fußball: Polizei rechnet mit Randalen

Frankfurt - Gewalttätige Auseinandersetzungen und erhebliche Verkehrsbehinderungen befürchtet die Polizei am Samstag in Frankfurt.

Grund sind eine bundesweite Studentendemonstration unter dem Motto „Die Uni gehört allen“ sowie das Fußball-Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Veranstalter der Demonstration erwarten 1500 Teilnehmer, darunter Autonome aus ganz Deutschland. Die Polizei rechnet mit „einem unfriedlichen Verlauf durch linksorientierte Gruppen“. Die Polizei steht mit einigen Hundertschaften bereit, darunter auch erfahrene Einsatzkräfte benachbarter Bundesländer. Unter den Zuschauern des Fußballspiels seien voraussichtlich auch „Problemfans“, warnte die Polizei. Die Ermittler sprechen von einem feindschaftlichen Verhältnis der Fan-Gruppen beider Clubs und rechnen mit einem „Risikospiel“.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare