Frühes Winter-Intermezzo

Erster Schnee in Hessen sorgt für Verkehrschaos

+
Eine Schneeschicht bedeckt eine Straße bei Hünstetten-Limbach (Hessen). Durch den unerwarteten und stellenweise heftigen Schneefall kam es zu Unfällen und Verkehrsbehinderungen.

Offenbach - Der erste Schnee der Saison ist in der Nacht zum Mittwoch in Hessen gefallen und haben für ein Verkehrschaos gesorgt. Lange soll der erste Ausläufer des Winters sich laut Deutschem Wetterdienst aber nicht halten.

Oberhalb von 400 Metern habe es zwischen einem und fünf Zentimetern Neuschnee gegeben, sagte Meteorologe Thomas Ruppert von Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Geschneit habe es etwa in den Höhenlagen der Rhön. "Es ist ein frühes winterliches Intermezzo", sagte Ruppert. Aber auch wenn der Schneefall früh sei: "Er ist nichts Außergewöhnliches". Im Laufe des Mittwochs sollten die Schneefallgrenze steigen und die Wolken allmählich nach Nordwesten abziehen. Mehr Schnee gab es laut DWD in den östlichen Mittelgebirgen. Zwischen vier Zentimetern auf dem Brocken im Harz bis elf Zentimetern im Erzgebirge. "Den Vogel abgeschossen" habe aber die Zugspitze: Da habe es 28 Zentimeter Neuschnee gegeben, sagte der Meteorologe. In ganz Hessen sind die Räumdienste ausgerückt.

In den nächsten Tagen bleibt es ungemütlich und nasskalt, Schnee erwarten die Meteorologen in tieferen Lagen nicht mehr. Tagsüber liegen die Temperaturen am Donnerstag bis zu sieben, am Freitag bis zu neun Grad, auch nachts rutschen sie nicht unter null Grad. Am Samstag wird es noch ein wenig milder.

Schnee in Deutschland bis ins Flachland

Rund um Wiesbaden hat der Wintereinbruch für ein Verkehrschaos gesorgt. Es schneite dort so heftig, dass Bäume unter der Schneelast umstürzten. Autos und Lastwagen stellten sich im Rheingau-Taunus-Kreis quer, mehrere Straßen wurden gesperrt. Unfälle gingen jedoch glimpflich aus. Auch in Nordhessen meldete die Polizei herabfallende Äste, die von der Last des nassen Schnees abgebrochen waren.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare