47 Stockwerke, 401 Eigentumswohnungen

Deutschlands höchstes Wohnhaus wird gebaut

Frankfurt - Frankfurts Skyline wird um ein weiteres spektakuläres Gebäude erweitert: Das höchste Wohnhochhaus Deutschlands.

Eine Computergrafik zeigt einen Entwurf für das höchste Wohngebäude Deutschlands. Es soll 160 Meter hoch werden und sich über 47 Stockwerke erstrecken.

In Frankfurt entsteht nach Angaben der Stadt das höchste Wohngebäude Deutschlands. Die Baugenehmigung sei erteilt, berichtete heute der Projektentwickler, die Firma gsp Städtebau. Das Wohnhochhaus soll 160 Meter hoch werden. Auf 47 Stockwerken sollen 401 hochwertige Eigentumswohnungen entstehen. Derzeit firmiert das Projekt am Eingang zum Europaviertel neben der Messe unter dem Arbeitstitel "Tower 2". Der Baubeginn sei für Anfang 2016 geplant, die ersten Bewohner könnten zur Jahreswende 2017/2018 einziehen, berichtete gsp-Geschäftsführer Jürgen Blankenberg. Der Entwurf stammt vom Architekturbüro Magnus Kaminiarz & Cie., die Fassade besteht aus gläsernen Waben. Frankfurts Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) sagte, das Gebäude setze "ein Zeichen für das moderne Frankfurt".

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare