Schmuck für 600.000 Euro gestohlen

Frankfurt - Fette Beute haben mit Pistolen bewaffnete Diebe in einem Frankfurter Juweliergeschäft gemacht:

Goldschmuck im Wert von 600.000 Euro und einige Zehntausend Euro in bar haben zwei unbekannte Räuber am Montag aus einem Juweliergeschäft im Frankfurter Bahnhofsviertel erbeutet. Wie die Polizei berichtete, fesselten die beiden mit Pistolen bewaffneten Männer den 16 Jahre alten Sohn des Ladeninhabers, der allein im Geschäft war.

Aus den Auslagen und dem angrenzenden Büro rafften sie den Schmuck und das Geld zusammen, verstauten alles in einem schwarzen Rollkoffer und flüchteten Richtung Hauptbahnhof. Der 16-Jährige konnte sich wenige Minuten später selbst befreien und die Polizei alarmieren. Von den beiden 30 bis 40 Jahre alten Räubern fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare