Diebin entreißt kleinem Mädchen das Handy

Frankfurt-Unterliederbach (cor) - Keine Skrupel hat gestern Mittag eine dreiste Diebin gehabt. Die Frau lauerte einer siebenjährigen Grundschülerin auf und entriss dem kleinen Mädchen das Handy.

Wie die Polizei berichtet, war das Mädchen nach der Schule gegen 12.45 Uhr auf dem Heimweg. Dabei telefonierte sie eifrig mit ihrer Mutter. An der Ecke Gotenstraße/Burgunderweg bemerkte das Mädchen eine Frau, die ihr unmittelbar nachdem die Siebenjährige aufgelegt hatte, das Handy entriss. Die Diebin sagte noch, dass sie mal telefonieren müsse und machte sich dann in Richtung Königsteiner Straße vom Acker.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei unter 069 - 75553111 zu melden.

Ein vorbeifahrender Radfahrer könnte die lautstarken Rufe des Mädchens gehört haben, das die Diebin aufforderte, ihr das Handy zurückzugeben. Vermutlich konnte er die Situation nicht richtig einordnen und griff somit nicht in das Geschehen ein.

Laut der Siebenjährigen soll die Diebin zwischen 40 und 55 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß sein. Sie hat eine schlanke Figur, schwarze, lange Haare und war mit einem schwarzen Mantel bekleidet. Ihr großes rundes Gesicht hatte einen dunklen Teint und soll sehr faltig gewesen sein. Auffällig waren die rosafarbenen Fingernagelspitzen.

Die Polizei sucht nun nach dem Radfahrer sowie weiteren Zeugen. Der Radfahrer soll ein junger Mann gewesen sein, der einen lilafarbenen Helm trug.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Christop Ehleben

Kommentare