Kurioser Diebstahl unter Seniorinnen: Frau mopst Hund

Frankfurt (nb) - Einen kuriosen Diebstahl hat die Polizei aus Frankfurt vermeldet. Allerdings hatte die Angelegenheit ein glückliches Ende für die bestohlene Frau.

Nach Angaben der Polizei erschien bereits am 10. Januar eine verzweifelte Frau auf dem Polizeirevier und meldete ihren Mops als gestohlen. Die 93-Jährige erzählte, dass ihr zwei seriös aussehende Damen angeboten hatten, mit dem kleinen Hund Gassi zu gehen. Die Seniorin gab den beiden dankbar ihren Mops mit, allerdings kehrten sie nicht von dem Spaziergang zurück. 

Wenige Tage erhielt eine Freundin der 93-Jährigen einen mysteriösen Anruf: Auf dem Anrufbeantworter hinterließ eine bis dahin unbekannte Person die Nachricht, dass der gut aufgehoben sei. Allerdings ergaben die Recherchen, dass der mit einem Chip ausgestattete Mops wenige Tagen in einer Frankfurter Tierarztpraxis untersucht wurde. So konnte die Polizei den kleinen Hund schließlich in der Wohnung einer 74-Jährigen wohlbehalten gefunden werden. Als Grund für ihre Tat gab die Hunde-Entführerin an, dass es dem Mops in ihrer Obhut besser gehen würde.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare