Verpuffung in einer Restaurant-Küche

Hochhausbrand in Dieburg: Gebäude evakuiert

+
Bild vom Einsatzort. Weitere Motive in der Galerie.

Dieburg - Ein großes Aufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften eilte zum Brand an der Rheingaustraße. Die Bewohner des mehrstöckigen Wohnhauses mit Hotelbereich und Restaurant mussten in Sicherheit gebracht werden.

Gegen 9 Uhr brach heute morgen in einem siebenstöckigen Haus in der Rheingaustraße ein Brand aus. In dem Gebäude befinden sich etliche Wohnungen, ein Hotel und ein Restaurant. Die Ursache ist laut Feuerwehr derzeit noch unbekannt. Im Bereich des Restaurants im Erdgeschoss - vermutlich in der Küche - war es zu einer Verpuffung gekommen, deren Gewalt Fensterscheiben und die Einganstür aus ihren Verankerungen drückte.

Es kam laut Feuerwehr zu einem Schwelbrand. Erdgeschoss und Keller waren total verqualmt. Feuerwehren und andere Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vertreten. Zur Unterstützung der Dieburger Kollegen wurden die Freiwillige Feuerwehr Münster und ein Betreuungszug der Johanniter Dieburg alarmiert. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Bewohner konnten alle von der Feuerwehr rechtzeitig ins Freie gebracht werden, verletzt wurde niemand. Gegen 9.55 Uhr war das Feuer gelöscht. Nach der genauen Brandursache wird derzeit gesucht. Durch das Feuer sind die Räume mit einer Größe von 250 Quadratmeter zerstört worden. Der Schaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können, melden sich bitte unter der 06151/969-0.

Feuerwehr-Einsatz: Brand in Dieburg

Feuerwehr-Einsatz: Brand in Dieburg

eha/dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion