Fahrerin leicht verletzt / Fahrbahn eine Stunde gesperrt

B26: Pkw nach Wildunfall mit Totalschaden

Roßdorf - Ein Wildunfall auf der B26 in Fahrtrichtung Dieburg sorgte heute in den frühen Morgenstunden für eine fast einstündige Fahrbahnsperrung.

In der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr befuhr eine 23-jährige Autofahrerin die Bundesstraße 26 in Richtung Dieburg. Wie die Polizei berichtet, überquerte zwischen den Anschlussstellen Roßdorf Ost und Gundernhausen plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn. Die Fahrerin versuchte noch dem Tier auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, welches daraufhin mehrfach in den Betonfahrbahnteiler krachte und mittig auf der Straße zum Liegen kam.

Die junge Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Für die Aufräumarbeiten musste die B26 in Fahrtrichtung Dieburg längere Zeit gesperrt werden, weshalb es zu einem starken Rückstau aus Richtung Darmstadt kam. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle, am Pkw entstand Totalschaden, den die Polizei auf rund 5000 Euro beziffert. (wac)

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion