Dompteur tritt nach Attacke wieder mit Tigern auf

+
Der Dompteur Christian Walliser tritt nach Attacke wieder mit Tigern in Frankfurt auf.

Frankfurt - Raubtier-Dompteur Christian Walliser (29) tritt in Frankfurt erstmals wieder mit den Tigern in die Manege, die ihn vor rund einem Jahr in Hamburg zerfleischt haben.

„Ich kann ohne die Tiger nicht mehr leben“, sagte er am Donnerstag bei der Generalprobe. Zu den drei bengalischen Tigern gehört auch „Macho“, der ihn so schwer in den Kopf gebissen hatte. Von Freitag (17.) an bis 9. Januar tritt der Augsburger im Weihnachtsprogramm des Circus Barelli auf.

Die schrägsten Tiere der Welt:

Die schrägsten Tiere der Welt

Nach mehreren Wochen Koma und elf Operationen sei „nichts wie vorher“. Angst vor den Tieren habe er aber nicht. „Es war eigenes Verschulden.“ Walliser wollte am 8. Dezember 2009 die Gäste einer Dinner-Zirkusshow im Tierpark Hagenbeck unterhalten. Als die Dressurnummer begann, stolperte er; die Tiger stürzten sich auf ihn.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare