Dreijähriger setzt Wohnung in Brand

Frankfurt - Ein dreijähriger Junge hat beim Zündeln mit einem Feuerzeug eine Wohnung in Frankfurt in Brand gesetzt. Vier Menschen wurden am Dienstagabend verletzt.

Das Kleinkind hatte das Feuerzeug im Beisein seiner fünf und sieben Jahre alten Schwestern an eine Gardine im Kinderzimmer gehalten, die Feuer fing, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Die 28 Jahre alte Mutter alarmierte die Feuerwehr und wurde zusammen mit ihren drei Kindern vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Rauch wurden drei andere Kinder und ein Erwachsener verletzt, die über der Wohnung in dem Haus leben. Der Schaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © androm31 / Pixelio

Kommentare