Nahost-Konflikt

Drohanruf bei Rabbi aus Frankfurt

+
Protest gegen den Krieg im Gazastreifen.

Frankfurt - Die Militäraktion Israels im Gaza-Streifen ruft weltweit viel Kritik hervor. Auch in Deutschland kommt es zu Protestaktionen gegen Israel, manchmal werden gar jüdische Mitbürger bedroht, wie ein Fall aus Frankfurt zeigt:

Wegen eines Drohanrufs bei einem Frankfurter Rabbiner ermittelt die Polizei. Der unbekannte Anrufer hatte am Telefon damit gedroht, Frankfurter Juden als Vergeltung umzubringen. Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, hatte der berichtet, der Anrufer habe sich als Palästinenser mit Familie in Gaza ausgegeben.

Immer wieder gebe es solche Drohungen, wenn Konflikte in Israel eskalierten, sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Dienstag. "Das ist leider kein neues Phänomen." Schärfere Sicherheitsvorkehrungen an jüdische Einrichtungen gebe es nicht. Sie seien ohnehin sehr hoch.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion