Druck auf Kassel-Calden wird erhöht

Kassel - CDU und Grüne haben sich auf Eckpunkte zum Flughafen Kassel-Calden geeinigt. Die Betreibergesellschaft soll demnach aufgefordert werden, ihr Defizit um mindestens zehn Prozent pro Jahr zu reduzieren.

2017 sollen die Perspektiven des Flughafens, der unter chronisch schlechter Auslastung leidet, überprüft werden. Der 271 Millionen Euro teure und aus Steuergeld finanzierte Flughafen steht seit seiner Eröffnung im April wegen mangelnder Auslastung in der Kritik. Im Winterflugplan gibt es derzeit gar keine Ferienflieger.

Kleiner, aktueller Hoffnungsschimmer: Turkish Airlines will bald Kassel mit der Vierzehn-Millionen-Metropole Istanbul verbinden. Nach Angaben der Zeitung „Hessisch/Niedersächsische Allgemeine“ will die Fluggesellschaft die nordhessische Stadt zunächst viermal die Woche anfliegen.

(psh/dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare