Haft: Frau sticht mit Steakmesser zu

Frankfurt - Nach Gewalttaten und schweren Beleidigungen ihres Mannes griff eine 48-Jährige Frau zum Steakmesser.

Ihr drei Jahre älterer Partner wurde durch eine 17 Zentimeter tiefe Stichwunde lebensgefährlich verletzt. Heute wurde die 48-Jährige wegen versuchten Totschlags vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft verurteilt.

Der Mann - ein Alkoholiker - hatte seiner Ehefrau vor der Tat mehrere Finger gebrochen. Die Schwurgerichtskammer erkannte auf einen minderschweren Fall. Eine Bewährungsstrafe hielten die Richter dennoch für nicht angemessen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare