Mann steht zu nah an Gleisen

50-Jähriger von Regionalzug erfasst und getötet

+

Ehringshausen - Tödlicher Unfall mit einer Regionalbahn: Ein 50-jähriger Mann stand wohl zu nah an den Gleisen, wurde vom Zug erfasst und getötet.

Ein 50-Jähriger ist bei Ehringshausen (Kreis Wetzlar) von einem Regionalzug erfasst worden und getötet worden. Man gehe von einem Unfall aus, teilte die Einsatzzentrale in Koblenz mit. Laut dem Lokführer habe der Mann gestern am späten Abend zu nah am Gleis gestanden.

Möglicherweise sei Alkohol im Spiel gewesen, so ein Sprecher - das müsse noch untersucht werden. Die Bahnstrecke zwischen Köln und Gießen war bis etwa 1 Uhr in der vergangenen Nacht gesperrt.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion