Polizei nimmt Führerschein weg: Mann erschießt sich

+

Eichenzell - Nachdem die Polizei einem 46-Jährigen den Führerschein entzogen und ihn nach Hause gefahren hat, hören die Beamten plötzlich Schüsse. Der Mann begeht Selbstmord. 

Nach einer Polizeikontrolle hat sich ein alkoholisierter Autofahrer in Eichenzell (Landreis Fulda) vermutlich selbst erschossen. Eine Polizeistrafe hatte das Auto des 46-Jährigen nach eigenen Angaben gestern Mittag in Fulda gestoppt und nach einem Schnelltest eine Blutentnahme angeordnet. Die Streifenwagenbesatzung fuhr den Mann zu seiner Wohnung in Eichzell und nahm ihm den Führerschein ab.

Als die Beamten wieder gehen wollten, hörten sie Schüsse aus dem Haus und riefen ein Sondereinsatzkommando zur Hilfe. Die Beamten fanden den Mann tot in seiner Wohnung. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Mann mit seiner eigenen Waffe selbst tötete.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion