Einbrecher schließt sich in Einkaufsmarkt ein

Tann/Fulda - Diesen Einbruchsversuch wird ein 21-jähriger Mann nie wieder vergessen. Der Einbrecher musste die Polizei anrufen, nachdem er sich selbst in einem Einkaufsmarkt zwischen zwei Glasflügeltüren eingeschlossen hatte.

Ein Einbrecher ist im osthessischen Tann zum Pechvogel geworden - und die Polizei zu seinem Freund und Helfer. Der 21-Jährige rief um Hilfe, nachdem er ohne Werkzeug und nur mit bloßen Händen in einem Einkaufsmarkt eingedrungen war, aber sich selbst einschloss, wie die Polizei Fulda am Montag mitteilte.

Der Mann hatte die ersten beiden Glasflügeltüren auseinandergedrückt, ging durch, scheiterte aber an nächsten beiden Türhälften. Er konnte nicht mehr zurück, da er die erste Tür von innen nicht mehr aufbekam. Da blieb ihm nur übrig, die Polizei um Hilfe zu rufen. Nach einem Anruf rückten die Beamten an. Sie machten bei dem Angetrunkenen aber erst einmal einen Alkoholtest und leiteten ein Strafverfahren wegen versuchten Einbruchdiebstahls ein. Dann durfte der 21-Jähriger wieder nach Hause.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Arno Bachert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare