Einbruchsserie in der Region - immer durch die Terrassentür

Offenbach (re) ‐ „Es ist immer wieder die Terrassentür an der verdeckten Rückseite der Häuser.“ Gebetsmühlenartig warnt der Offenbacher Polizeisprecher Henry Faltin die Hausbesitzer in der Region vor ungebetenen Gästen.

Jüngster Anlass: Eine Einbruchsserie am Donnerstag. In gleich fünf Häuser in Dietzenbach, Hainhausen, Jügesheim, Messenhausen und Rembrücken sind unbekannte Einbrecher im Schutz der frühen Dunkelheit eingestiegen und haben Bargeld, Schmuck und sonstige Wertgegenstände mitgehen lassen. In allen Fällen gelangten die Täter durch die Terrassen- oder Balkontür in die Wohnung. Eine Bande sieht die Polizei in diesen Fällen nicht am Werk: „Da gibt es keine Erkenntnisse, und es wäre auch zeitlich kaum möglich gewesen“, sagte Faltin. Er wies darauf hin, dass die Polizei in der dunklen Jahrszeit verstärkt Streife in Wohngebieten fährt - offen und verdeckt. Die Hausbesitzer mahnte er, die Terrassentüren als „schwächste Stelle“ durch relativ einfache Maßnahmen zu sichern.

Quelle: op-online.de

Kommentare