Ratten und blockierte Notausgänge

Ekel-Bilanz: Nur eine Gaststätte einwandfrei

+
Nach der Ekel-Bilanz wird dem ein oder anderen Gast in Frankfurt sicher der Appetit vergehen.

Frankfurt - Ekel-Bilanz: Das Frankfurter Ordnungsamt hat jüngst in einer Nacht 13 Gaststätten kontrolliert. Mit zum Teil schockierenden Ergebnissen. Einige Lokale wurden sofort geschlossen.

Zwölf Betriebe wiesen den Kontrolleuren zufolge gravierende Missstände in Sachen Hygiene und Sicherheit auf, drei wurden sofort geschlossen, wie die Stadt gestern mitteilte. Die Prüfer seien in Gaststätten, Bars und Diskotheken im Bahnhofsviertel, in Bornheim, in der Innenstadt und auf der Hanauer Landstraße unterwegs gewesen. Darunter seien auch „renommierte Diskotheken und alteingesessene Gaststätten“ gewesen. Eine genaue Liste hatte das Ordnungsamt nicht herausgeben.

In drei Gaststätten waren die hygienischen Zustände offenbar so schlimm, dass sie keine Minute länger öffnen durften. „Ratten- und Mäusebefall, der unsachgemäße Umgang mit Lebensmitteln sowie eine katastrophale Grundhygiene waren Ausschlag dafür“, so die Stadt. Das Ordnungsamt bemängelte zudem auch verschlossene Notausgänge und ein Verstoß gegen das Waffen- und Aufenthaltsgesetz. Die Betreiber erwartet neben dem Verdienstausfall nun hohe Geldbußen und Nachkontrollen. Für viele Frankfurter Gaststätten-Gäste wohl nur ein kleiner Trost.

Die besten Bier-Weltrekorde

Die besten Bier-Weltrekorde

re/dr

Quelle: op-online.de

Kommentare