Entscheidung zwischen Berlin und Frankfurt

Nach WM: Empfang für DFB-Team auf Römer?

+

Frankfurt - Schweinsteiger, Neuer und Lahm könnten am nächsten Dienstag bei ihrer Rückkehr nach Deutschland in Frankfurt gefeiert werden. Die Stadt hat sich für den Empfang des DFB-Teams beworben.

Die Stadt Frankfurt hat sich als Ort für den Empfang der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach der WM in Brasilien ins Spiel gebracht. Bereits vor der Weltmeisterschaft habe Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) den DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in einem Brief eingeladen, im Erfolgsfall nach Frankfurt zu kommen, sagte OB-Sprecher Ralph Klinkenborg heute und bestätigte einen Bericht der „Frankfurter Rundschau“. Die Entscheidung, ob es nun Frankfurt oder Berlin werde, liege beim DFB. Dort sagte eine Sprecherin, die Planungen liefen, es könne aber noch nichts gesagt werden. Man mache sich Gedanken über beide Optionen.

OB-Sprecher Klinkenborg rechnete damit, dass die DFB-Verantwortlichen im Verlauf des Tages in Brasilien entscheiden würden. Für die Stadt sei es kein Problem, kurzfristig einen Empfang am nächsten Dienstag etwa auf dem Römerberg auf die Beine zu stellen. Auf dem Platz hatten die deutschen Kicker etwa ihre WM-Titel 1974 und 1990 gefeiert, auch nach dem zweiten Platz bei der WM 2002 war das Team dort bejubelt worden.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare