Neuer LKW-Parkplatz

Entlastungen und Behinderungen am Flughafen

+

Frankfurt - Die An- und Ablieferung von Luftfracht am Flughafen Frankfurt soll für Fahrer und Speditionen bequemer werden. Zu diesem Zweck ist gestern in der CargoCity Süd ein neuer Lkw-Parkplatz eröffnet worden.

Direkt hinter Tor 31 im Süden des Flughafens stehen nun rund um die Uhr mehr als 70 Parkplätze für Transporter, Lastwagen und Sattelschlepper zur Verfügung. Der Parkplatz ist mit Sanitäranlagen und zwei Duschen für die Fahrer ausgestattet. Nach Angaben der Fraport AG soll der Parkplatz vor allem dazu dienen, Aufenthaltszeiten bei Zollgestellungen oder in Erwartung der Be- und Entladung an den Rampen des Cargo-Terminals aufzufangen. Auch sollen Behinderungen bei Verkehrsspitzenzeiten dank des neuen Parkplatzes reduziert werden.

Wie die Fraport AG gestern weiter mitteilte, erfolgten Planung und Umsetzung der neuen Stellfflächen in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Spedition und Logistik Hessen/Rheinland-Pfalz sowie den am Flughafen ansässigen Speditionen. Gleichfalls gestern ist die Vorfahrtsstraße an der Ankunftsebene von Terminal 1 für die nächsten zwölf Monate für den öffentlichen Verkehr gesperrt worden. Hintergrund sind die dort geplanten Umbauarbeiten an der gesamten Terminalvorfahrt, die modernisiert und hindernisfrei gestaltet wird.

Schmuck, Koks und Waffen: Zoll zieht Bilanz

Schmuck, Koks und Waffen: Zoll zieht Bilanz

Abholern wird empfohlen, die Terminal-1-Parkhäuser (P1 bis P5) anzufahren, wo während der Baumaßnahmen ein vergünstigter Tarif von einem Euro für die ersten 30 Minuten Parkzeit gilt. Taxis und Busse können hingegen auf Ausweichflächen weiterhin die Ankunftsebene vor Terminal 1 anfahren.

(isi)

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare