Tierischer Schock 

Entlaufenes Pony verursacht Verkehrsunfall

+

Hammersbach/Hanau (dr) - Ein entlaufenes Shetland-Pony sorgte am Freitag Vormittag im Bereich der Hanauer Straße für einige Aufregung. Drei Frauen mussten mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das schon lebensältere und einäugig erblindete kleine Ross tauchte gegen 10.45 Uhr auf der Fahrbahn auf und zwang eine Autofahrerin, die dort unterwegs war, zum scharfen Bremsen. Die Hammersbacherin vermied dadurch eine Kollision ihres Wagens mit dem Hengst. Anders erging es einer hinter ihr fahrenden Frau aus Bruchköbel. Sie erkannte das Bremsmanöver vor ihr zu spät und knallte mit ihrem Polo in das Heck des Opels.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Wie die Polizei berichtet entstand ein Gesamtschaden von etwa 1300 Euro. Doch damit noch nicht genug - die hochschwangere VW-Fahrerin und ihre ebenfalls kurz vor der Entbindung stehende Beifahrerin sowie die Frau aus dem Opel, mussten allesamt mit einem Schock in die umliegenden Kliniken gebracht werden. Völlig ohne Schaden blieb nur das ausgebüxte Kleinpferd. Es wurde von der herbeigeeilten Besitzerin eingefangen und wieder auf sein umzäuntes Terrain gebracht.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare