Epizentrum in der Nähe von Darmstadt

Keine Schäden bei Erdbeben in Südhessen

+

Darmstadt - Ein Erdbeben hat am Mittwochabend in Südhessen gegen 18.24 Uhr viele besorgte Bürger erschreckt. Das Epizentrum des Bebens lag südöstlich von Darmstadt.

Zahlreiche Anrufe gingen innerhalb weniger Minuten bei der Polizei und bei den Rettungsleitstellen ein. Das Beben war wenige Sekunden deutlich zu spüren. Schäden wurden bei der Polizei keine gemeldet. Nach einer Mitteilung des Hessischen Landesamts für Umwelt und Geologie (HLUG) lag das Epizentrum des Bebens südöstlich von Darmstadt in einer Tiefe von fünf Kilometern. Es erreichte eine Stärke von 3,5 auf der Richterskala.

Seit März hat das Landesamt in Südhessen schon mehr als 70 messbare Erdstöße registriert. Für das Gebiet um Darmstadt bebte es der Polizei zufolge zum vierten Mal in diesem Jahr. Ein Beben im Mai in der Region südöstlich von Darmstadt bei Mühltal/Nieder-Beerbach war mit einer Stärke von 4,2 das stärkste in Hessen seit fast 20 Jahren.

Erdbeben in Südhessen: Bilder vom Mai 2014

Erdbeben: Neue Meldungen von Schäden

dr/dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare