Notwehr oder vorsätzliche Tötung?

Frankfurt - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 28-Jährigen am Dienstag ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen zwei Polizisten wegen vorsätzlicher Tötung.

Lesen Sie dazu auch:

Polizist erschießt 28-Jährigen

Es stellt sich die Frage der Notwehrsituation“, sagte Sprecherin Doris Möller-Scheu. Der 28-Jährige hatte die beiden Beamten mit einem Messer im Hof eines Krankenhauses angegriffen. Sie waren alarmiert worden, weil sich der Mann mit einer 38-Jährigen gestritten und diese bedroht hatte. Die Polizisten gaben insgesamt vier Schüsse ab. Eine Kugel traf den Mann in der Brust. Der 28-Jährige starb in der Klinik. Der Mann soll laut Möller-Scheu wegen psychischer Probleme in Behandlung gewesen sein.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare