Frau zwingt Mann 2.000 Euro abzuheben

Frankfurt (rose) -  Dreister Überfall im Bahnhofsviertel: Eine Frau drückt einem 20-Jährigen einen Gegenstand in den Rücken. Dann zwingt sie ihn, in die nächste Bank zu gehen und 2.000 Euro abzuheben.

Als ein 20-Jähriger heute gegen 5.10 Uhr Moselstraße/Ecke Münchner Straße zu Fuß auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz war, sprach ihn eine Frau an, drückte ihm einen Gegenstand in den Rücken und forderte ihn auf, Bargeld und Handy herauszugeben. Als der Geschädigte sagte, nichts dabeizuhaben, zwingt ihn die Täterin zu seiner Bank zu gehen.

Dort wird er genötigt seine PIN einzugeben und Geld abzuheben. Insgesamt fünfmal musste er diesen Vorgang wiederholen -  bis eine Summe von 2.000 Euro zusammenkommt. Mit dem Geld flüchtete die Täterin. Bei der Fahndung wurde eine 27-jährige Frau in der Niddastraße kontrolliert, so die Polizei. Das Raubgut oder eine Waffe konnten bei der Frau aber nicht gefunden werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Dieter Schütz/Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare