Kleine Eselspinguine im Frankfurter Zoo

+
Bei erwachsenen Eselspinguinen erinnern die lauten Rufe entfernt an Eselsgeschrei, daher der Name.

Frankfurt - Bei manchen Tierarten ist Nachwuchs noch drolliger als bei anderen... So auch bei den Jungen dieser tapsiger Vögel im Frankfurter Zoo.

Die Eselspinguine im Frankfurter Zoo haben Nachwuchs bekommen. Zwei Junge schlüpften bereits vor rund vier Wochen aus ihren Eiern, verbrachten die erste Zeit aber noch versteckt in einer Felsspalte.

Die schrägsten Tiere der Welt:

Die schrägsten Tiere der Welt

Mehr Informationen über die Eselspinguine finden Sie auf der Internetseite des Frankfurter Zoos.

Vor kurzem haben die beiden Küken das Nest verlassen und schreien nun unentwegt nach Futternachschub, wie Zoodirektor Manfred Niekisch am Dienstag bei der Vorstellung der jungen Pinguine sagte. „Bei erwachsenen Eselspinguinen erinnern die lauten Rufe entfernt an Eselsgeschrei, daher der Name“, erklärte Niekisch. Die Jungtiere hingegen krächzen eher. Ihr Geschlecht ist noch unklar. Die Eltern würgen ihnen das vorverdaute Futter hervor.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare