Ex-Freundin mit Messer bedroht

Frankfurt (akr) - Ein 34-Jähriger hat gestern die Wohnungstür seiner ehemaligen Lebensgefährtin aufgetreten und der Frau ein Messer an die Kehle gedrückt. Außerdem nahm er das Handy und den Schlüssel seiner Ex-Freundin mit.

Ihr ehemaliger Lebensgefährte überraschte die 21-jährige Frau gestern gegen 20 Uhr in ihrer Wohnung in der Schlossstraße in Frankfurt-Bockenheim.

Die Geschädigte befand sich gerade unter der Dusche, als der Mann die Wohnungstür eintrat und ihr noch in der Duschkabine ein Messer an den Hals hielt, dass er zuvor aus der Küche genommen hatte.

Er ließ dann jedoch von ihr ab und ging aus dem Bad heraus. Die verängstigte Frau floh ins Treppenhaus und bat eine Nachbarin, die Polizei zu rufen. Währendessen verließ der Mann das Mehrfamilienhaus, jedoch nicht ohne vorher den Schlüsselbund und das Handy der Frau mitzunehmen.

In den folgenden Stunden versuchte der Täter immer wieder telefonisch Kontakt zu der Frau aufzunehmen, woraufhin man ein Treffen am Hauptbahnhof gegen 22.30 Uhr vereinbarte. Zu diesem Treffen erschien zwar der Täter, nicht jedoch seine ehemalige Lebensgefährtin, sondern die Polizei, die ihn widerstandslos festnahm.

Der Mann trat bereits in der Vergangenheit wegen häuslicher Gewalt gegen die Frau mehrfach in Erscheinung.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Polizei

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare