Bewohner in Schule untergebracht

Experten entschärfen Fliegerbombe im Europaviertel

Frankfurt - Sprengstoffexperten haben im Europaviertel in Frankfurt eine 50-Kilo-Fliegerbombe ohne Probleme entschärft. Anwohner wurden währenddessen in einer Schule untergebracht.

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde gestern am Nachmittag bei Bauarbeiten gefunden, wie die Polizei mitteilte. Nachdem ein Experte entschieden hatte, dass sie vor Ort entschärft werden müsse, wurden einige nahe gelegene Häuser in dem wenig bewohnten Gebiet nahe dem Messegelände evakuiert. Etwa 50 Bewohner kamen in einer Schule unter. Gegen 20.40 Uhr war die Bombe entschärft, die Sperrung wurde aufgehoben und die Menschen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Hier wird eine Fliegerbombe gesprengt

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion