Letzte Aufträge für EZB-Neubau ausgeschrieben

+
Das computeranimierte Luftbild zeigt das geplante neue Gebäude der Europäischen Zentralbank vor den Bankentürmen in Frankfurt am Main.

Frankfurt - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat für ihren Neubau im Frankfurter Ostend die letzten neun Pakete ausgeschrieben. Es geht dabei um Aufträge für den Innenausbau des 500 Millionen Euro teuren Projekts, die technische Ausstattung und die Landschaftsplanung.

Über die Vergabe werde spätestens Anfang kommenden Jahres entschieden, sagte eine EZB-Sprecherin heute bei einer Baustellenbesichtigung. Am Zeitplan für den fast 200 Meter hohen Doppelturm, der direkt am Main mit der denkmalgeschützten früheren Großmarkthalle verbunden wird, will die EZB festhalten.

Lesen Sie hierzu auch:

Monument des stabilen Euro

Grundstein für EZB-Türme

Die vom Wiener Architektenbüro Coop Himmelb(l)au entworfenen Türme sollen wie vorgesehen Ende 2013 bezugsfertig sein, versicherten die EZB-Verantwortlichen. Bodenplatte und Erdgeschoss stehen bereits.

Bei der Sanierung der Großmarkthalle laufen die Arbeiten ebenfalls auf Hochtouren. Die Zentralbank will 2014 mit ihren rund 1500 Beschäftigten, die derzeit auf mehrere Gebäude in der Innenstadt verteilt sind, ins neue Domizil einziehen.

(dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare