VGF prüft erneute Verlängerung der Linie

Fährt bald wieder eine Straßenbahn nach Offenbach?

Frankfurt - Seit dem 1. Juli 1996 enden die Straßenbahnlinien 15 und 16 an der Stadtgrenze zu Offenbach. Dies könnte sich ändern. Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) prüft derzeit eine Wiederaufnahme des Tram-Betriebs von Frankfurt in die Nachbarstadt.

Update (5. April, 12 Uhr): Der Verfasser des Artikels ist auf einen Aprilscherz der VGF reingefallen. Die große Resonanz zeigt allerdings, dass sich viele Pendler eine Straßenbahnverbindung von Frankfurt nach Offenbach wünschen.

Derzeit verkehren Busse auf der Strecke. Der Streckenabschnitt auf Offenbacher Grund entlang der Frankfurter Straße schien mit Eröffnung der neuen S-Bahnstrecke Ende Mai 1995 überflüssig. Jetzt allerdings soll nach VGF-Berechnungen genug Interesse auf Seiten der Fahrgäste in Sachsenhausen, Oberrad und Offenbach vorhanden sein, um einen wirtschaftlichen Betrieb auf dem stillgelegten 2,5 Kilometer langen Abschnitt ins Auge zu fassen. Vorausgesetzt wird allerdings eine regelmäßige Zuzahlung der Stadt Offenbach.

Der Bau der Straßenbahnanbindung könnte im Zuge der für nächstes Jahr vorgesehenen Straßenbauarbeiten an der Offenbacher Landstraße im Abschnitt zwischen Balduinstraße und Buchrainplatz erfolgen. Die Kosten werden als relativ gering eingeschätzt. So lägen in der Frankfurter Straße noch immer Schienen. Neue Gleise müssen lediglich in der Fußgängerzone und an diversen Kreuzungen verlegt werden. Eine neue Oberleitung allerdings ist nötig, ebenso der Bau von drei oder vier Haltestellen. Landeszuschüsse seien nicht erforderlich, heißt es. Die End-Haltestelle läge an der Kreuzung Wald-/Frankfurter Straße. Die Gesamtkosten liegen laut VGF bei 3,5 Millionen Euro. (mic)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare