Gefälschte Semestertickets

+
Semestertickets zu fälschen - diese Nebentätigkeit hat ein 26-Jähriger als lukrative Einnahmequelle entdeckt. Die Bundespolizei in Kassel kam dem Fälscher nun auf die Spur.

Kassel/Koblenz - Semestertickets zu fälschen - diese Nebentätigkeit entdeckte ein 26-Jähriger als lukrative Einnahmequelle. Die Bundespolizei in Kassel ist dem Fälscher nun auf die Spur gekommen.

Wie die Bundespolizei mitteilt, habe der 26-jährige Koblenzer Semestertickets verschiedener Universitäten hergestellt und diese an Studenten abgegeben. Er gab die Fälschungen zu.

Aufgefallen war die Tat bei einer Fahrscheinkontrolle in einem Zug zwischen Frankfurt und Kassel. Ein 24-jähriger Student aus Kassel zeigte ein gefälschtes Semesterticket der Universität Mainz vor. Gegen ihn und den Fälscher wird nun auch wegen Betrugs ermittelt. Mit einem Semesterticket dürfen Studenten im Nahverkehr kostenlos Bus und Bahn fahren.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare