Drei Fahrgäste verletzt und geflüchtet

Busfahrer verursacht Notbremsung von U-Bahn

Frankfurt (dr) - Ein 61-jähriger Fahrer eines Reisebusses hat gestern Morgen bei einem Wendemanöver am Weißen Stein die Notbremsung einer U-Bahn verursacht. Ein Zusammenstoß wurde gerade noch verhindert.

Der Busfahrer war in Richtung Heddernheim auf der Eschersheimer Landstraße unterwegs. Wie die Polizei berichtet, wendete der Fahrer in Höhe der U-Bahn-Haltestelle Weißer Stein seinen Bus nach links über die Gleise um wieder in Richtung Innenstadt zu fahren. Dabei übersah er offensichtlich die U-Bahn der Linie 2, die gerade aus der Station in Richtung Nieder-Eschbach weiterfuhr. Bei der sofort eingeleiteten Notbremsung durch den U-Bahnfahrer, kamen drei seiner Fahrgäste zu Fall und verletzten sich, einer davon schwer.

Der Busfahrer entschuldigte sich per Handzeichen und fuhr weiter, anstatt seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Die U-Bahn fuhr noch bis zur Endhaltestelle, wo die verletzten Personen durch den Rettungsdienst versorgt wurden. Ein 50 Jahre alter Mann wurde mit Wirbelverletzung zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Busses konnte schnell ermittelt werden. Ihm droht nun ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare