Falscher Polizist und Handtaschenräuber

65-Jährige nach Faustschlag ins Gesicht ausgeraubt

+

Frankfurt - Eine 65-jährige Frau ist gestern Abend in Frankfurt nach einem Faustschlag ins Gesicht beraubt worden. Zudem brachte ein falscher Polizeibeamter eine 83-Jährige um ihre Ersparnisse.

Gestern gegen 21.05 Uhr war eine 65-jährige Frankfurterin zu Fuß durch den Grüneburgweg unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, riss in Höhe der Hausnummer 87 ein bislang unbekannter Täter an den Schultern der Frau herum, versetzte ihr einen Faustschlag ins Gesicht und entriss ihr eine beige Lederhandtasche. Die Geschädigte fiel durch den Schlag zu Boden und sah den Täter noch in Richtung Feldbergstraße flüchten. Der Schlag war so heftig, dass die 65-jährige Frau Teile ihrer Schneidezähne verlor. In der Tasche befanden sich neben einem älteren Handy noch die Geldbörse mit EC-Karte sowie die Ausweispapiere und der Führerschein der Frau.

Den Täter beschreibt die Geschädigte als etwa 35 Jahre alten Mann. Er war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von muskulöser Gestalt. Der Räuber hatte blonde, mittellange Haare. Er trug zudem eine braune Jacke und blaue Jeans.

Falscher Polizist unterwegs

Ein falscher Polizeibeamter brachte zudem gestern gegen 11.30 Uhr eine 83-jährige Frankfurterin in der Frauenhofstraße um ihre Ersparnisse. Der bisher unbekannte Mann sprach die Frau im Treppenhaus an und gab sich als Polizist aus. Er sagte, dass auf einem Polizeirevier eine Person sei, die große Mengen Bargeld und Schmuck bei sich habe. Diese stammen vermutlich aus dem Haus der 83-Jährigen. Aus diesem Grund müsse er ihre Bargeld- und Schmuckbestände überprüfen.

Gutgläubig ließ die Seniorin den Täter in ihre Wohnung, wo er aus einer Geldkassette mehrere tausend Euro entnahm. Auch der Schmuck wurde von dem Mann durchgesehen, entwendet wurde hiervon aber nichts. Anschließend flüchtete der Trickdieb mit seiner Beute. Er wird als 1,80 Meter groß und etwa 40 Jahre alt beschrieben. Der Mann hatte sehr kurze Haare, trug einen grünlichen Pulli und eine helle Jacke.

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion