Familie geht auf Beutetour

Frankfurt - Gleich eine ganze Familie hat sich im Rhein-Main- Gebiet auf Beutetour begeben - jetzt sprach das Amtsgericht Urteile.

Das Ehepaar und sein Sohn gingen der Polizei nach einer Serie von 20 Auto-Einbrüchen ins Netz. Vater und Mutter wurden am Donnerstag vom Amtsgericht Frankfurt zu Bewährungsstrafen verurteilt; das Verfahren gegen den Sohn ist noch nicht abgeschlossen.

Gegen den 43 Jahre alten geständigen Ehemann verhängte das Gericht 21 Monate, seine vier Jahre jüngere Frau erhielt eine Strafe von einem Jahr. Nach Angaben des Gerichts öffnete die Diebesbande in unterschiedlicher Besetzung immer wieder verschlossene Autos. Sie hatte es vor allem auf Mobiltelefone und Geldbörsen abgesehen, in einem Fall ließen sie sogar eine Trompete mitgehen.

Als die Polizei nach der letzten Tat die Wohnung des Paares kontrollierte, wurde sie fündig. Strafmildernd wurde neben den Geständnissen auch angerechnet, dass die fünf Kinder des Paares teilweise noch minderjährig und deshalb auf die Betreuung ihrer Eltern angewiesen sind.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Michael-Grabscheit / Pixelio.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion