Auch Fernbahnhof am Flughafen geräumt

Polizei sperrt Hauptbahnhof wegen verdächtiger Gepäckstücke

Frankfurt - Wegen eines verdächtigen Snackwagens ist der Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen heute Morgen komplett geräumt worden. Am Nachmittag folgt ein ähnlicher Vorgang am Hauptbahnhof.

Wegen zweier verdächtiger Gepäckstücke ist die Eingangshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs heute Mittag vorübergehend gesperrt worden. Nach gut einer halben Stunde gab es aber Entwarnung, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Zugverkehr war von der Sperrung nicht betroffen, auch U- und S-Bahnen fuhren weiter. Aufmerksame Reisende hatten laut Polizei ein herrenlose Aktentasche und einen abgestellten Rucksack gemeldet. Der Eigentümer der Aktentasche habe sich aber bald gemeldet, und in dem Rucksack sei nichts Verdächtiges gefunden worden, sagte ein Sprecher.

Wenige Stunden zuvor war wegen eines verdächtigen Snackwagens in einem ICE der Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen vorübergehend komplett geräumt worden. Die Reisenden mussten den Zug, der von Darmstadt nach Köln unterwegs war, verlassen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die Polizei untersuchte den verdächtigen Snackwagen und konnte relativ schnell feststellen, dass er ungefährlich war. Die ganze Aktion dauerte ebenfalls gut eine halbe Stunde.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion