Festnahme

Einbrecher schließt sich am Tatort ein

Frankfurt - Ein Einbrecher hat der Polizei in Frankfurt einen großen Dienst erwiesen und unfreiwillig zu seiner Festnahme beigetragen. Der Mann ließ sich in einem Geschäftshaus einschließen, um dort ungestört plündern zu können.

Nach Angaben der Polizei versteckte sich der 20-jährige Einbrecher in einem Geschäftshaus und ließ sich dort einschließen. Anschließend versuchte er, in verschiedene Firmenräume des Gebäudes einzubrechen.

Als er anschließend das Haus wieder verlassen wollte, gelang es ihm nicht, die gut verschlossene Zugangstür zu öffnen. Bei dem Versuch, auch diese Tür aufzubrechen, beobachteten ihn Zeugen, die daraufhin die Polizei benachrichtigten.

Beamte nahmen den 20-Jährigen fest, der Mann trug eine Damenhandtasche und eine Uhr bei sich, die aus einem Einbruch stammten. Ein Haftrichter schickte den wegen ähnlicher Delikte polizeibekannten Dieb in Untersuchungshaft.

nb

Quelle: op-online.de

Kommentare