Festnahme in Frankfurt

Freundin verpfeift Cannabis-Dealer

Frankfurt - Eine Frau im Frankfurter Stadtteil Fechenheim misstraut ihrem Freund, überprüft seine geschäftlichen Tätigkeiten und findet heraus, dass er mit Marihuana handelt. Daraufhin verpfeift sie ihn bei der Polizei.

Der 30-Jährige verheimlichte nach Angaben der Polizei den lukrativen Handel mit Cannabis vor seiner Freundin. Auf wiederholte Fragen der Lebensgefährtin nach seinen beruflichen Tätigkeiten gab der Mann an, Nahrungsergänzungsmittel zu verkaufen. Die Frau misstraute ihrem Freund jedoch und stellte Nachforschungen an: Dabei entdeckte sie in zwei Blechdosen eine größere Menge Marihuana.

Der Cannabisfund war Grund genug für die Frau, sich von ihrem Freund zu trennen. Außerdem zeigte sie den Mann an, die Polizei durchsuchte daraufhin die Wohnung des 30-Jährigen und fand 460 Gramm Marihuana und 80 Gramm Haschisch. Die Beamten beschlagnahmten außerdem 7790 Euro sowie Auto und Motorrad des mutmaßlichen Cannabis-Händlers, da die Fahrzeuge mit dem Erlös aus Drogengeschäften finanziert worden sein sollen. (nb)

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion