Rechtsmotivierter Hintergrund nicht ausgeschlossen

Festnahmen nach Schüssen auf Flüchtlingsunterkunft

+
Die Container, als Flüchtlingsunterkunft genutzt, standen am 10. April unter Beschuss.

Hofheim - Nach den Schüssen auf eine Flüchtlingsunterkunft in Hofheim sind zwei 18 und 20 Jahre alte Männer festgenommen worden.

Lesen Sie dazu auch:

Wer schoss auf das Asylheim?

Flüchtlingsunterkunft in Hofheim beschossen

Ein rechtsmotivierter Hintergrund für die Tat werde nach den sichergestellten Beweismitteln nicht ausgeschlossen, teilte die Polizei heute in Wiesbaden mit. Bei den Durchsuchungen in Rüsselsheim und Hofheim sei auch eine Luftdruckwaffe gefunden worden, die möglicherweise die Tatwaffe sei. Die beiden polizeibekannten Männer hätten sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Flüchtlingsunterkunft im Main-Taunus-Kreis war am 10. April insgesamt neun Mal mit einer Druckluftwaffe beschossen worden. Dabei wurde auf ein Fenster im ersten Obergeschoss der Unterkunft gefeuert. Verletzt wurde niemand der 53 Flüchtlinge, die in der Containeranlage untergebracht waren.

Flüchtlingskosten: Ministerpräsidenten fordern mehr Geld vom Bund

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion