Dachstuhl fängt Feuer

Dichte Rauchwolken im Bankenviertel

+
Im Frankfurter Bankenviertel brennt es.

Frankfurt - Mitten im Bankenviertel in Frankfurt hat heute ein Dachstuhl eines Gebäudes gebrannt. Dunkle Rauchwolken verängstigten die Menschen in der Innenstadt.

Bei Dachdeckarbeiten an einem Rohbau ist dort am ein Feuer entfacht worden. Verletzt wurde niemand, wie Feuerwehrsprecher Andreas Mohn sagte. Der starker Qualm und die dicken Rauchschwaden beunruhigten jedoch die Menschen in der Frankfurter City. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Gebäude mussten nicht evakuiert werden. Die genaue Brandursache war zunächst unklar.

Bei Heißarbeiten mit den Teerbahnen auf dem Dach der Baustelle war das Feuer ausgebrochen. Die Teerbahnen sorgten auch für den starken Rauch, wie Mohn sagte. Auf der Baustelle hätten zwar auch Gasflaschen gestanden, anders als zunächst mitgeteilt, seien diese aber nicht explodiert. Die Höhe des Sachschadens stand zunächst noch nicht fest.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare