Drei Verletzte

Saunabrand durch Fahrlässigkeit

Fulda - Eine Sauna in einem Einfamilienhaus gerät in Flammen, so dass drei Personen versuchen, das Feuer zu löschen. Dabei werden sie verletzt.

Beim Versuch, eine brennende Sauna zu löschen, haben drei Menschen im osthessischen Eichenzell (Kreis Fulda) Rauchgasvergiftungen erlitten. Ein Ehepaar hatte die Sauna seines Einfamilienhauses im Ortsteil Welkers gestern aufgeheizt, als gegen 22.30 Uhr aus noch nicht genau geklärter Ursache ein Feuer ausbrach, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler hat fahrlässiger Umgang beim Betrieb der Sauna zu dem Feuer geführt. Der 66 Jahre alte Vater des Ehemannes wurde zu Löschversuchen hinzugezogen. Dabei erlitten alle drei Rauchgasvergiftungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von rund 20.000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion