Mindestens zwei Menschen hatten in der Halle übernachtet

Feuerwehr löscht Großbrand in Autorecyclingfirma

+
Die abgebrannte Autorecyclingfirma

Kassel - Mit einem Großaufgebot von 70 Einsatzkräften hat die Feuerwehr in der vergangenen Nacht gegen einen Brand in einer Autorecyclingfirma im Kasseler Stadtteil Bettenhausen gekämpft. Obwohl mindestens zwei Menschen in der Halle übernachteten, gab es keine Verletzten.

Bei einem Großbrand in einer Lagerhalle in Kassel ist in der Nacht zum Montag ein Schaden von mehr als 300.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand - obwohl mindestens zwei Menschen in der Halle des Autoverwerters übernachtet hatten. Diese entdeckten nach Angaben der Polizei gegen 2 Uhr in der Nacht das Feuer und retteten sich ins Freie. Dann alarmierten sie die Polizei.

Rund 70 Feuerwehrleute kämpften bis in die Morgenstunden gegen die Flammen im Stadtteil Bettenhausen an. Die zweistöckige Halle brannte nach Angaben der Feuerwehr zum größten Teil aus. Die Leipziger Straße wurde über Stunden hinweg stadtauswärts gesperrt. In dem Gebäude hatte der Händler für seine ausländischen Kunden im Obergeschoss Übernachtungsmöglichkeiten eingerichtet.

Weil die Lagerhalle einsturzgefährdet ist, konnten Experten den Brandort zunächst nicht untersuchen. Angaben zur Brandursache lagen daher nicht vor. Statiker sollen nun das Gebäude überprüfen. Nach ersten Ermittlungen war das Feuer in einem der Schlafzimmer ausgebrochen.

(dpa)

Archivbilder

Großfeuer richtet in Fabrik im Allgäu Millionenschaden an

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion