Unfall auf der A66

Feuerwehrauto schleudert über Autobahn

Frankfurt - Der 18-jährige Fahrer eines Mannschaftswagens der Feuerwehr Bad Vilbel befuhr die rechte Fahrspur der A66 in Richtung Ffrankfurt. In Höhe der genannten Unfallstelle kam er infolge Schnee- und Eisglätte ins Schleudern.

Erst kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelleitplanke. Danach schleuderte er quer über alle Fahrspuren und landete rechts in der dortigen Böschung. Das Fahrzeug kam auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer, sowie der 18-jährige Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der Mitfahrer wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, keiner der Insassen erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Schaden beläuft sich auf fast 9000 Euro, davon zirka 8000 Euro Schaden am Fahrzeug und etwa 1000 Euro zur Wiederherstellung der Schutzplanken. Die rechte Fahrspur der A 66 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges für ungefähr eine Stunde gesperrt.

Das Wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

kat

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion